Grub Bildschirmauflösung

Aus Line5 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bildschirmauflösung unter Linux ändern

Die Bildschirmauflösung des Text-Modus (Konsole) und der graphischen Benutzeroberfläche (X) lassen sich grundsätzlich an unterschiedlichen Stellen im System ändern. Dennoch ist es ratsam, zuerst die Bildschirmauflösung der Konsole korrekt einzustellen. Die meisten Probleme mit X lösen sich dadurch von selbst.

Zum ändern der Bildschirmauflösung unter Linux z. B. auf 1400x1050 (für ein Thinkpad) muss die Datei /boot/grub/menu.lst wie folgt geändert werden:

# defoptions=quiet splash

ändern in

# defoptions=quiet splash vga=835

Die Raute ("#") muss am Anfang der Zeile stehen bleiben, danach update-grub ausführen. Nach einem Reboot ist die Auflösung umgestellt.

Entscheidend für die eigentliche Auflösung ist die Zahl hinter "vga=". Hierzu finden sich entsprechende Tabellen im Internet.


Eine andere Möglichkeit, die Auflösung zu ändern, besteht darin, sie direkt in die "kernel"-Zeile des Grub Bootmenüs zu schreiben. Sie gilt dann nur für den Kernel, für den sie eingetragen ist. Im folgenden Beispiel wird die Auflösung auf 1024x768 Pixel gestellt:

kernel     /boot/vmlinuz-2.6.24-19-generic root=UUID=89012[...]0921 ro quiet splash vga=0x318