Remote-Desktop

Aus Line5 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Remote-Desktop ermöglicht die einfache, verschlüsselte Fernwartung von Windows Servern ohne Zusatzsoftware. Es arbeitet mit dem TCP-Port 3389. Der Remote Desktop Client lässt sich von der Kommandozeile aus mit dem Kommando "mstsc" aufrufen.


Remote-Desktop funktioniert nicht?

(getestet mit Windows Server 2003, Standard Edition)

Bitte prüfen Sie, ob das Häkchen unter Systemsteuerung -> System -> Registerkarte "Remote" -> "Remotedesktop auf diesem Computer aktivieren" gesetzt ist. Falls nicht, setzen Sie bitte den Haken.

Auf dieser Seite sollte sich auch - im selben Rahmen - eine Schaltfläche mit der Aufschrift "Remotebenutzer auswählen" befinden. Gibt es diesen Button bei Ihnen nicht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich um folgenden Fehler handelt:

Remote-Desktop und Terminal Server

Ist der Terminal-Server auf Ihrem Windows 2003 Server ohne Lizenzen installiert, ist auch der Zugriff als Administrator per Remote Desktop nicht möglich. Im Ereignisprotokoll (System) findet sich folgende Fehlermeldung:

Es konnte kein Lizenzserver gefunden werden. Stellen Sie sicher, dass alle Lizenzserver im Netzwerk in WINS/DNS registriert sind, Netzwerkanforderungen annehmen und die Terminalserverlizenzierung ausgeführt wird.

Beheben Sie diesen Fehler, indem Sie in der Systemsteuerung -> Software -> "Windows Komponenten hinzufügen / entfernen" (links) den -> Terminalserver durch Entfernen des Häkchens deinstallieren. Danach muss der Server neu gestartet werden und das Häkchen unter Systemsteuerung -> System -> Registerkarte "Remote" -> "Remotedesktop auf diesem Computer aktivieren" gesetzt werden - ohne Neustart funktioniert es nicht.

Besonders gemein: Während der 120-tägigen Testphase, in der der Terminalserver ohne Lizenzen funktioniert, bemerken Sie möglicherweise nichts von diesem Fehler. Wenn Sie also ca. 4 Monate nach der Installation keinen Remotezugriff mehr starten können, wissen Sie jetzt ja, woran es liegt...