Einstieg in PHP

Aus Line5 Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

PHP ist eine Programmiersprache. Ein Code in PHP sieht etwa so aus:

<?php 
echo "Hallo ich!"; 
?>


Niemand kann mit PHP-Code etwas anfangen: Kein Mensch, kein Computer, kein Webbrowser ... nur das PHP-Programm. Um mit PHP-Code etwas anfangen zu können, benötigt man also das PHP-Programm. Man kann es kostenlos unter www.php.net herunterladen.

<adsense>a</adsense>

Das PHP-Programm, auch "Interpreter" genannt, liest den PHP-Code und befolgt exakt die darin stehenden Anweisungen. Im obenstehenden Code steht eigentlich nur folgendes:

  • <?php bedeutet: Achtung, jetzt kommt PHP-Code!
  • echo "Hallo ich!"; bedeutet: schreibe die Wörter "Hallo ich!".
  • und ?> bedeutet, dass jetzt erst mal kein PHP-Code mehr kommt.

Das ist schon alles. Aber was bedeutet eigentlich "schreibe die Wörter"? - Nun, das kommt ganz darauf an, wer jetzt den PHP-Code vom Interpreter ausführen lässt.

Manchmal wird das PHP-Programm direkt von der Kommandozeile aus ausgeführt. Dann schreibt der Compiler "Hallo ich!" auf die Kommandozeile.

In anderen Fällen wird das PHP-Programm vom Browser aus ausgeführt. Dann schreibt der Compiler "Hallo ich!" in den Browser. Es steht dann quasi auf einer Website. - Stopp! Wie funktioniert das mit dem Browser und PHP? PHP-Seiten können doch auch von Computern aufgerufen werden, auf denen gar kein PHP installiert ist?!

<adsense>a</adsense>

Wenn der Surfer (manche nennen ihn auch "Benutzer") eine URL eingibt, nimmt der Browser Kontakt zum Webserver auf. Auf dem Webserver-Server ist eine Webserver-Software installiert. Diese liest die PHP-Datei, die der Programmierer für diesen Fall vorgesehen hat. Weil die Webserver-Software aber kein PHP versteht, leitet sie die Datei weiter an das PHP-Programm (Interpreter) und sagt "Kümmer dich darum!".

Das PHP-Programm tut wie befohlen und befolgt die Anweisungen, die im PHP-Code stehen. In unserem Fall soll es etwas schreiben. Den zu schreibenden Text liefert es jetzt einfach an das Webserver-Programm. Das freut sich und sendet die Antwort schnell zum Browser, wo der Surfer schon mit großen Augen wartet.

All das passiert sehr schnell, auf großen Websites einige tausend Male pro Sekunde.

Wenn man also PHP-Code für eine Website schreiben und auch testen möchte, so benötigt man einen Webbrowser, eine Webserver-Software und die PHP-Software (Interpreter).